SAFE HARBOR URTEIL

Das Safe Harbor Urteil des EuGH wird ab 2016 starke Veränderungen für Ihre Rechte im Internet bringen. So stärkt es Ihre Privatsphäre bei Facebook und Co.

Was bedeutete „Safe Harbor“ für Ihre Privatsphäre?

Safe Harbor (zu englisch: „sicherer Hafen“), war ein Abkommen zwischen der EU und den USA über die Verarbeitung (umfasst Sammlung, Speicherung und Nutzung) persönlicher Information auf Servern in den USA. Die ca. 4400 Unternehmen welche dem Abkommen beitraten bescheinigten sich selbstständig ein „angemessenes“ Maß an Schutz vor Fremdzugriffen zu gewähren. Im Klartext bedeutet es: „Facebook hat sich selbst zertifiziert Ihre persönlichen Daten angemessen zu schützen.“

In Bezug auf den US Patriot Act aus dem Jahr 2001 und die damit verbundenen Snowden-Enthüllungen heist dies, dass die zentrale Überwachung durch die US Geheimdienste ebenso Ihre Daten bei Facebook, Google und Co. einbezieht.

Das Safe Harbor Abkommen sicherte Ihnen also übersetzt gar nichts für Ihre persönlichen Rechte. Es verhinderte lediglich, dass Sie z.B. Facebook verbieten konnten Ihre personenbezogenen Daten in die US zu übermitteln.

[Was ändert das Safe Harbor Urteil für Ihr Social-Life?]

[toc heading_levels=“3,4,5″]

Können Sie nachvollziehen, was mit Ihren Daten passiert?

Streng genommen ist es vollkommen unmöglich nachzuvollziehen, was wirklich mit Ihren Daten geschieht. Sie können maximal den ersten Direktweg ermitteln. Von Ihrem Computer zum ersten Server. Alles danach kann bereits durch die Antwort des ersten Servers beeinflusst sein.

Dies bedeutet, dass sich im Sinne der Profitmaximierung an den Datenverarbeitungsprozessen von Facebook und Co. nichts ändern wird. Facebook selber hat bereits offiziell bestätigt: „Dieses Verfahren dreht sich nicht um Facebook“ (Quelle: Spiegel Online, 26.10.2015).

Die nebenstehende Karte, illustriert die Datenverschiebungsprozesse von Facebook und Google (unter Vorbehalt) und veranschaulicht, was offiziell Zugegeben wird.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Privatsphäre im Social-Life?

Statt den Stecker zu ziehen, nutzen Sie unseren Datenschutz Ratgeber für mehr Sicherheit und Privtasphäre im Internet.

Was bedeutet das Safe Harbor Urteil für Ihr Social-Life?

Als Privatperson bedeutet das Safe Harbor Urteil des EuGH nicht wirklich viel für Sie. Weder bekommen Sie die Möglichkeit, sich gegen die Datensammlung von Facebook und Co. zu wehren, noch steht Aussicht auf mehr Transparenz. Im wahrscheinlichsten Falle, werden die Plattformen einen Hinweis zur Einwillung (der Datenverarbeitung) vor die Website schalten und Sie somit zwingen „freiwillig“ Zustimmung zu erteilen. Viel weiter wird der Schutz vor bewusstem Missbrauch Ihrer Daten durch US Konzerne nicht reichen.

Durch die Aussetzung des Safe Harbor Abkommens stellen sich jedoch ganz andere Fragen. Dürfen Sie weiterhin die gleichen Informationen bei Facebook, Google und Co. hochladen und teilen? Genau dieser Problematik nehmen wir uns gerne an und beantworten Ihnen die schwierigsten Fragen.

Wie schützen Sie Ihre Privatsphäre im Internet? – Hier Anwort schreiben…

Datenschutz Ratgeber für Privatpersonen

Dieser Datenschutz Ratgeber ist speziell zur Beantwortung der Fragen privater Internetnutzer ausgelegt. Er soll Ihnen dazu dienen die Grundlagen des Datenschutz einfach zu verstehen. Auf Ihre Fragen zur Erweiterung des Ratgebers freuen wir uns ebenfalls sehr!